Saisonabschluss des Kader A im Kartland Sinn

Wie in den vergangenen Jahren haben auch unsere Kader A-Schiedsrichter die Saison mit einem internen Saisonabschluss ausklingen lassen. Einmal mehr wurde ein Ausflug auf die Kartbahn bevorzugt, was sich in den vergangenen Jahren immer zu einem gelungenen Teamevent entpuppt hat.

Um die durchweg positiv verlaufene Saison der heimischen Schiedsrichter gebührend ausklingen zulassen, ging es gemeinsam zur Kartbahn nach Sinn und später zum gemütlichen Ausklang in das mittelalterliche Restaurant Old Times zum Essen. Geleitet und organisiert wurde die Veranstaltung vom Lehrstabsmitlied Constantin Reuber.

Nach einem freiwilligen Beiwohnen des Freundschaftsspieles zwischen den heimischen Sportfreunden aus Siegen gegen den Bundesligisten und Europa League Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen ging es auf den Weg ins Kartland nach Sinn. Hier wurde das Rennen „Suzuka“ ausgewählt, wo nach einem Qualifying von 10 Runden ins Rennen ging. Constantin Reuber hatte sich mit der schnellsten Runde die Pole Position gesichert.

Im anschließenden Rennen wurden die eigentlich verbotenen Körpereinsätze hauptsächlich zu Beginn eingesetzt. So rammten einige ihren Gegner (unbeabsichtigt in Kurve 1) in die Bande bevor sie in der nächste Kurve selbst zum Opfer wurden. Somit sorgte vor Allem die Startphase für einige Aufreger auf der Strecke. Noch größer war die Aufregung über langsame Vordermänner, hinter denen man einige Runden verbringen durfte, ehe sie die blaue Flagge zu Gesicht bekamen oder aus dem Verkehr gedrängt wurden.

Das Rennen bot bis zum Ende zahlreichende spannende Positionskämpfe sowohl an der Spitze als auch mitten im Teilnehmerfeld. Constantin Reuber fuhr einen Start – Ziel Sieg ein und konnte vor Michael Vitt und Lars Klein durchsetzen.

Abgekämpft und verschwitzt folgte die Siegerehrung. Die ersten drei Fahrer kamen aufs Podest und nahmen ihre Medaillen entgegen.

Dann ging es zum gemütlichen Teil ins Old Times über, wo bei gut bürgerlichen Speisen und diversen Kaltgetränken die Saison abgeschlossen wurde und sich für die kommende Saison eingeschworen wurde.

An dieser Stelle besten Dank an Constantin für den reibungslosen Ablauf und die gute Organisation

 

Text und Foto: Bastian Otto