Herbstlehrgang 2018 für talentierte Jung-Schiedsrichter im Sportcentrum Kaiserau

In der Zeit vom 22.10-25.10.2018 fand der traditionelle Herbstlehrgang des Verbandschiedsrichterausschusses (VSA) im Sport Centrum Kamen-Kaiserau statt. Die Schiedsrichtervereinigung Siegen -Wittgenstein war mit Furkan Bicakci (Borussia Salchendorf) im 24-köpfigen Aufgebot von talentierten Nachwuchs-Schiedsrichtern aus ganz Westfalen vertreten. Der Lehrgang wurde geleitet vom VSA-Mitglied Marcel Neuer (Gelsenkirchen), sowie den Lehrstabsmitgliedern Mario Schleicher (Hagen) und Swen Klotzsche (Lippstadt).

Nach Anreise, Zimmerbelegung, Begrüßung und Mittagessen, fand am ersten Tag direkt der erste von drei Regeltests statt. Dazu kam ein Fitnestest auf Basis der Regionalliga-Vorgaben, also eine hohe Hürde. Einige der Teilnehmer mussten dann erkennen, wie hoch auch die körperlichen Anforderungen im Spitzenbereich der SR sind. Furkan bestand diesen Test souverän. Ein Vortrag von Mario Schleicher über „die gewünschte Persönlichkeit des Schiedsrichters“ und ein Regelaustausch rundeten fachlich, ein Fußballturnier und gemütliches Beisammensein in der „Westfalenstube“ gesellschaftlich, den  Montag ab.

Der zweite Tag startete mit praktischer Regelkunde auf dem Sportplatz, wo Spielszenen mit Schwerpunkt „Stoßen, Halten, versteckte Fouls“ nachgestellt und bewertet wurden. Danach stand ein Vortrag zum Thema „Konfliktmanagement“ von Swen Klotzsche auf dem Programm, wobei in Gruppen verschiedene Video-Szenen aus den westfälischen Kreisligen analysiert wurden. Nach dem obligatorischen Regeltest  wurden einige Präsentationen durch die Teilnehmer zu den Themen „Abseits, persönliche Strafen, Freistoß und Strafstoß“ erarbeitet, bevor der Tag mit einem Kegelabend ausklang.

Der Mittwoch stand im Zeichen der Abschlussprüfung, bestehend aus einem Regeltest und einer Laufprüfung auf Basis der Landesliga-Vorgaben. Diese besteht aus Intervallen im Mittelstreckenbereich und 6 x 40m Sprints mit jeweiligen Zeitvorgaben, die von Furkan problemlos gemeistert wurde. Danach erfolgte die Vorstellung und Diskussion zu den am Vortag erarbeiteten Präsentationen. Am Nachmittag folgte für die meisten der Nachwuchs-Schiedsrichter sicherlich das fachliche Highlight des diesjährigen Nachwuchslehrgangs.

Der ehemalige Bundesliga SRA Christian Fischer aus Iserlohn schilderte in einem kurzweiligen Vortrag von seinen persönlichen Erfahrungen und seinen Werdegang, und wird sicherlich zum Vorbild vieler der Nachwuchs-SR. Der Freizeithöhepunkt des Wochenlehrgangs war dann der gemeinsame Besuch des CL-Spiels Borussia Dortmund – Atletico Madrid mit einem tollen 4:0 Sieg der Westfalen.

Am letzten Tag wurden die Ergebnisse der Regeltests besprochen. Michael Liedtke (Dortmund) als Vorsitzender des VSA ließ es sich nicht nehmen, die Nachwuchs-Schiedsrichter besonders zu begrüßen. Er richtete einige inspirierende und motivierende Worte an die Teilnehmer, die in der Feedbackrunde ein durchweg positives Fazit zogen. Diese verteilten sich mit vielen neuen Erfahrungen und gestärkter Persönlichkeit nach dem Mittagessen zurück in die jeweiligen Kreise.

Die drei Lehrgangsbesten werden vom VSA mit einem Probespiel unter Verbandsbeobachtung in der Bezirksliga belohnt. Die Schiedsrichtervereinigung Siegen-Wittgenstein hofft, dass Furkan Bicakci dem Beispiel von Jonas Fischbach (Fortuna Freudenberg) und Fabian Kiehl (FC Hilchenbach) folgt, die es in den beiden Vorjahren auf das Podium geschafft haben. Jonas ist inzwischen in die Landesliga aufgestiegen und Fabian ist fester Bestandteil der heimischen Referees in der Bezirksliga, und peilt kommenden Sommer ebenfalls den Landesliga-Aufstieg an. Der Herbstlehrgang des VSA in Kaiserau – ein wahres Sprungbrett!