Termine nächster Neulingslehrgang

Herbst 2017

Bei einem Fußballspiel kämpfen zwei Spieler verbissen um den Ball. Plötzlich fällt der eine zu Boden, hält sein Bein fest und verzieht vor Schmerzen das Gesicht. Der Schiedsrichter kommt zu ihm und fragt: "Wen soll ich rufen - die Rettung oder einen Kritiker?"

 

Sie schaffen es auf dem Platz Ruhe und auch bei heißen Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren ? Sie möchten sich körperlich betätigen und sportlich fit halten ? Dann werden Sie Fußballschiedsrichter und melden Sie sich für den kommenden Schiedsrichter-Neulingslehrgang an.

Die Schiedsrichtervereinigung bietet eine umfassende Ausbildung, sportliche Betätigung und fördert talentierte Schiedsrichter in einem gesonderten Förderkader.

Informationen:

Folgende Voraussetzungen müssen Sie mitbringen:

Mindestalter 15 Jahre (in Ausnahmen ab 12 Jahre), zudem Mitglied in einem Fußballverein (kann auch vermittelt werden), Interesse am Fußball, Einsatzbereitschaft für jährlich mindestens 15 Spielleitungen und regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen an wenigstens 8 Tagen/Abenden pro Jahr, die Körperlichen und Geistigen Voraussetzungen mitbringen (Prüfung erfolgt am letzten Schulungstag), Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Ausbildung:

Ca. 20 Unterrichtsstunden in drei Ausbildungstagen innerhalb von drei Wochen. Dabei erfolgt die Einführung in die Grundzüge der Fußballregeln.

Prüfung:

Schriftliche (Beantwortung von 30 Regelfragen) und auch körperliche Prüfung im Leistungsbereich Breitensport (50, 100 und 1.000m Lauf).

Die Laufprüfung beim Neulingskurs umfasst drei Läufe, und zwar in dieser Reihenfolge über 50m, 100m und 1.000m. Die Zeiten sind höchstens 9,5 sec. (Frauen 11 sec.), höchstens 16,6 sec. (19 sec.) und höchstens 5.30 min. (6.00).

Einsätze:

Nach bestandener Anwärterprüfung zunächst im Juniorenbereich, je nach Alter dann Wechsel in den Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt die Betreuung durch erfahrene Kollegen ("Coaches bzw. Paten“).

Aufstieg:

Bei Eignung, Ehrgeiz und Willen erfolgt eine gezielte Förderung, die zu einem jährlichen Aufstieg führt, in Ausnahmefällen und TOP-Leistungen kann auch eine Klasse in einem Jahr übersprungen werden, sozusagen ein Doppelaufstieg. Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter und die Schiedsrichterausschüsse auf Kreis- und Verbandsebene festgestellt.

Finanzen:

Die Sportkleidung (Basisausstattung) wird vom eigenen Verein gestellt. Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden mit 0,30 € je gefahrenen km ersetzt, daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen, z. B. zwischen 6-12 € (Juniorenspiele), 21 € (Kreisliga) und 22 € (Bezirksliga).

 

Erfahrungsbericht

 

Zum Ablauf der Schulung:

Veranstaltungsort:

Bezirkssportanlage West

Scheidweg 28

57072 Siegen-Trupbach

 

Veranstaltungszeiten:

Samstag, den -2017 / 10:00 - 16:30 Uhr

Samstag, den -2017 / 10:00 - 16:30 Uhr

Samstag, den -2017 / 10:00 - 16:30 Uhr

Dienstag, den -2017 / 18:00 - 21:00 Uhr (Prüfung)

 

Kugelschreiber und Passbild sind mitzubringen. Die Lehrgangsgebühr von 35,- € wird von uns bei Eurem jeweiligen Verein eingezogen.

 

Zur Anmeldung:

Bitte schicken Sie eine E-Mail mit Ihrem Namen, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer und Vereinszugehörigkeit an folgende Adresse: anmeldung@schiedsrichter-siwi.de

 

Hintergrundinformationen:

Wie jeder Kreis des FLVW muss auch der Kreis SIWI ein Schiedsrichter-Soll generieren das sich an den jeweiligen Spielklassen und der Zahl der gemeldeten Mannschaften orientiert. Aktuell sind wir nicht mehr in der Lage an jedem Wochenende alle Spiele im Junioren- und im Seniorenbereich regelmäßig mit ausgebildeten Schiedsrichtern zu besetzen. Deshalb sind wir sehr um „Nachwuchs“ aus allen Altersklassen bemüht und dabei offen für jeden Interessierten und auch jede Interessierte (!), die oder der unsere Vereinigung verstärken möchte, damit mithilft den Regelspielbetrieb im Kreis Siegen-Wittgenstein zu sichern, und damit auch zum guten Ansehen des Fußballsports aus Südwestfalen beiträgt.

Die Aushängeschilder der Vereinigung sind derzeit Jonathan Lautz, der im Alter von 23 Jahren, in der Herren-Regionalliga Spiele leitet, Felix Weller und Björn Sauer, die mit 22 Jahren beide in der Oberliga Westfalen aktiv sind, sowie Pascal Emrich, der in der Westfalenliga als Referee fungiert. Die drei erstgenannten sind auch bereits als Schiedsrichter oder Assistenten in U16 Länderspielen eingesetzt worden.

Hinzu kommen weitere 6 Kameraden in der Landesliga, wovon 3 aufgrund ihres Alters, bei entsprechender Weiterentwicklung sicher auch gute Möglichkeiten haben, weiter aufzusteigen. In der Bezirksliga vertreten 13 Schiedsrichter den Fußballkreis auf Verbandsebene. Dazu kommen zwei Beobachter, die bis zur Oberliga bzw. Verbandsliga Schiedsrichter in ihren Spielleitungen beurteilen.

Wir haben in der Schiedsrichter-Vereinigung bisher stets eine Mischung aus Leistungs- und Breitensport gehabt. Dieses wollen wir auch in Zukunft beibehalten. Mittel- bis langfristig wollen wir davon unabhängig versuchen, die Anzahl der Verbands-Schiedsrichter im höheren überregionalen Bereich zu erhalten und noch zu erhöhen. Dazu soll das vorhandene Potenzial in der Vereinigung weiterhin intensiv gefördert und geeignete SchiedsrichterInnen hinzu geworben werden. Wer sich für den Sport des Fußball-Schiedsrichters interessiert, kann vom Kreis Schiedsrichter Ausschuss und/oder den unten genannten Teamleitern umfassende Informationen und eine erste Einführung in die Regeln erhalten; auch eine Begleitung zu einem Spiel ist möglich, um einen direkten Einblick in die vielfältigen und interessanten Aufgaben des Schiedsrichters vor, während und nach dem Spiel zu gewinnen.